NDR's "Hansen in der Hanse" Teil 2: Buxtehude


"Hansen in der Hanse" - meine Mini-Mini-Serie auf NDR (hier klicken), jeden Montag abend ab 22:30 bei "KulturJournal. Ich fahre durch Norddeutschland und spiele mit den Menschen mein Deutschland-Quiz. Hier ein paar Extra-Texte - begleitend zur Serie - zum zweiten Teil "Buxtehude":

BUXTEHUDE, TIMBUKU UND POUGHKEEPSIE:

Wenn man dumme Fragen stellt, erfährt man Dinge über Menschen, die sonst verborgen geblieben wären.

Als ich anfing, mich für Buxtehude zu interessieren, stieß ich immer wieder auf Menschen, die entweder unerwartet aus dem kleinen Ort herkamen oder die als Kinder von ihren Eltern damit gedroht wurden, wenn sie nicht artig wären, würden sie nach Buxtehude kommen. Wenn man nicht fragt, erfährt man sowas nicht von den Menschen.

Es gibt eine Menge seltsame Ortsnamen in Deutschland. Davon hat Buxtehude die seltene Stellung, dass viele Menschen nicht glauben, dass es das Ort wirklich gibt. Warum das so ist, weiß kein Mensch: Irgendwann in der Geschichte fing man an, Buxtehude als Witz zu erwähnen, dann vergas man die Stadt, aber der Witz ging weiter.

Jedes Land hat solche Ortsnamen. In Amerika gibt es eine Menge seltsame Ortsnamen – zum Beispiel Satans' Kingdom in Vermont. Aber zwei Städte haben die zweifelhafte Ehre, für "am Arsch der Welt" zu stehen: Poughkeepsie und Podunk. Dabei gibt es mehrere Städten jeweils mit den Namen. Hinzu kommt Timbuktu: Wenn wir "Jemanden auf den Mond schießen" wollen, landet er in Timbuktu. Ich war schon erwachsen, als ich zu meiner Überraschung lernte, dass es diese Orte wirklich gibt.

Hier eine kleine Auswahl meiner liebsten merkwürdigsten Ortsnamen:

In Arizona: Why
In Arkansas: Okay
In Colorado: No Name
In Canada: Ta Ta Creek
In England: Bare ("Nackt" auf Englisch)
In Georgia: Willacoochie
In Neuseeland: Taumatawhakatangihangakoauauotamateapokaiwhenuakitanatahu (kurz: "Taumata"(

Mein Lieblings-merkwürdiger-Ortsname aus Deutschland: Quakenbrück

Dann gibt es natürlich die unzähligen zweideutigen Namen (hier nur eine ganz kleine Auswahl):

In Frankreich: Anus und Agay
In Schottland: Assloss
In der Türkei: Bigadic ("Dick" = "Penis" auf Englisch)
…und in der Karibik: Little Dix Village
In Japan: Gofuku
In England: Big Knockerstown ("Knockers" = Brüste auf Englisch)
In China: Long Dong ("Dong" = Penis auf Englisch)
Und natürlich in Deutschland: Titisee und Wankum ("Wank" = "wichsen" in England)

HANSE, HANSA UND HAMSA:


Nur weil "Hanse" drauf steht, heiß lange nicht, dass "Hanse" drin ist.

Das Wort "Hanse" (Englisch: "Hansa") hat ein erstaunliches Spektrum an Bedeutungen und Anwendungen. Die meisten Deutschen wären nicht überrascht, zu erfahren, dass "Hanse" mal einer Dampfschiffs-Reederei, einer Touristik-Gesellschaft, einem Fußballklub, diversen Auto- und Flugzeugmarken, einem Militärabzeichen, verschiedenen Spielen, Bieren und Musikstudios den Namen verliehen hat.

Aber die wenigsten wissen, dass es auch eine Hanse-Rose gibt, eine Hanse-Gelb und sogar einen kleinen Planet mit dem hübschen Namen "480 Hansa".

In Amerika gibt es Hansa Werkzeug-, Hansa Garagentorautomatik- und Hansa Badarmaturenhersteller. Der Name kommt auch in Science-Fiction Büchern vor, zum Beispiel bei Robert Heinlein. Und mittelalterliche Rollenspielgruppen in Florida und North Carolina haben sich der Hanse verschrieben. In meiner Heimat Hawaii wissen noch viele Portugiesen, dass ihre Vorfahren im 19. Jahrhundert auf dem Schiff "S.S. Hansa" dahin transportiert wurden, ganz zu schwiegen von dem bekannten Arzt mit Namen Dr. Michael Hansa.

In Australien produziert eine Hanse-Firma Rasenmäher; in Kanada nennen sich eine Sprachschule und eine Softwarefirma "Hansa". In Schweden wird der Name von einem Unternehmensberater und einer Bankengruppe benutzt ("Hansabankas"). In Finnland heißt ein Einkaufszentrum "Hansakortteli". In Estland schmückt sich ein Restaurant, wo man Braunbärfleisch bestellen kann – als Steak oder als Würstchen –, mit dem Namen Hansa.

Doch die merkwürdigsten Verwendungen von "Hansa" kommen aus Thailand und Indien.

Auf Thai nennt man nämlich Elefanten, Reisebüros, Restaurants und eine Ingwerteemarke "Hansa". In Indien baut die Non-Governmental Organization "Swarna Hansa Foundation" Wasserquellen für arme Dörfer; in Mumbai nennt sich eine Unternehmensberatung "Hansa"; das tut auch ein Kinotechnikhersteller in Bangalore. In Leeds, England, isst man gern bei dem beliebten "Hansa's Gujarati Vegetarian Restaurant".

Warum sich ein indischer Wohltätigkeitsverein sowie thailändische Elefanten "Hansa" nennen sollten, war mir schleierhaft, bis ich herausfand, was die Worte dort bedeuten:

Auf Thai bedeutet Hansa "höchstes Glück". Thaifamilien nennen ihre Töchter sogar so.

In Indien ist eine "Hansa" oder eine "Hamsa" ein heiliger Vogel – ähnlich wie eine Gans oder ein Schwan. In den Upanishaden heiß es, eine Hansa besitzt das heilige Wissen eines Brahmans und trägt öfter mal auf ihrem Rücken die Göttin Saraswati.

BUXTEHUDES ANTWORT AUF VIAGRA:

Keiner weiß mehr, wann oder wie das Gerücht entstand, ein Schmied in Buxtehude kenne das Geheimnis, wie man den Sextrieb eines schwächelnden Mannes stärkt.

Der Journalist Martin Jank beschrieb 1983 in seinem Buch "Land hinterm Deich - Buxtehude Altes Land" einen Glaspokal im Besitz einer alten Buxtehude Familie, der einen Engel zeigt, der mit seinem Schmiedehammer ein schlaffes Mannesglied auf dem Amboss härtet. In den Pokal ist die Jahreszahl 1542 eingraviert – so alt könnte die Legende sein.

Historisch belegt dagegen ist der Schabernack, den die Buxtehuder Schmiede seitdem getrieben haben.

Anfang des 20 Jahrhunderts begann der Schmied Ludwig Eberstein – vielleicht als Witz, vielleicht als Betrug – das "Vorstählern" des männlichen Gliedes mit Hilfe seines Ambosses öffentlich anzubieten. Er wurde berühmt. Die Männer kamen von nah und fern.

Keiner weiß, was da hinter geschlossenen Türen passierte (es kann doch nicht sein, dass Hammer und Amboss tatsächlich zu Einsatz kamen… oder doch?). Aber als die Kunden rauskamen, hielten sie eine schriftliche Bescheinigung ihrer Rundumerneuerung in der Hand, die sie – so stelle ich mir das vor – daraufhin diversen Frauenzimmern vorzeigen konnten, die wiederum vor Neugierde vermutlich verrückt wurden.

Comments

Popular posts from this blog

DIE WACHABLÖSUNG

Absacker

NDR's "Hansen in der Hanse" Teil 5: Bremen