Die Todesstrafe als Klassenkampf?


Spiegel-Online hat einen wie üblich schockierenden Bericht über Präsidentschaftskandidat Rick Perry veröffentlicht, der eine Anekdote wiedergibt: Perry sei in einem live-Interview gefragt worden, warum er denn auf die Todesstrafe stehe. Seine Antwort: „Weil Amerikaner wissen, was Gerechtigkeit ist.“ Im Saal wurde gejubelt.

 Die meisten Deutschen würden darauf nur sagen: Das sind alles Barbaren, die Amis. Und viele Amis würden es auch sagen. (Es stimmt übrigens auch, dass ist ab er ein anderes Thema).

Genau dieses Thema – Todesstrafe – recherchiere ich gerade für das neue Buch und immer mehr glaube ich, dass wir alle – Deutsche sowie Amis – etwas grundsätzlich falsch verstanden haben. Es geht bei der Frage „Todesstrafe oder kein Todesstrafe“ nicht nur um Moral – ob es richtig oder falsch ist – sondern um eine Art Klassenkampf ... auf amerikanisch.

 Ich muss zwar die Statistiken noch einmal angucken, aber im Moment sieht es so aus, dass die meisten Menschen, die den Todesstrafe befürworten, zu den unteren Schichten – relativ wenig Verdienst, und wenig Uni-Bildung. Zufällig ist das auch der Schicht von Menschen, wo die meisten Morde und andere Gewalttaten passieren. Mit anderen Worten, es sind die gebildeten, gut verdienenden Mittel- und oberen Klassen, die den unteren Klassen sagen, was richtig und falsch ist, und wie man mit Mördern in ihren eigenen Reihen umgehen soll.

(Deswegen sind die Linken immer gegen die Todesstrafe, und die Rechten dafür – linke Wähler gehören eher zu den gebildeten Schichten, rechte Wähler eher zu den unteren Schichten.)

 Jedes mal, dass ein Demokrat etwas gegen die Todesstrafe sagt, hat ein Automechaniker in Texas oder ein Busfahrer in Kentucky sofort das Gefühl, dass irgendein Arschloch ihm wieder mal bevormunden will. Und er hat ja damit recht.

Wenn jemand jemals wirklich etwas gegen die Todesstrafe in Amerika tun will, muss er eine Weg finden, es aus den unteren Schichten heraus zu tun, und nicht von oben herab. Das ist zum Scheitern verdammt.

Comments

Popular posts from this blog

Die deutsche Kultur ist stagniert

DIE WACHABLÖSUNG

Macht Kapitalismus die Welt besser oder schlechter?