Sarah Palin ... klug, links und auch noch hübsch!


Wer hätte das gedacht? Sarah Palin nicht nur doch intelligent, sondern ... links?

In Amerika wie auch in Europa ist es natürlich Brauch, Sarah Palin als dumm zu verschreien und, wenn man in den Zeitungen über die berichtet, entweder von ihren dummen Fehlern oder von ihrer extrem rechten (also auch dummen) Ideologie.

Also ist es mehr als ungewöhnlich, wenn jemand laut sagt, dass sie doch ein oder zwei gute Ideen hat. Es ist sogar gefährlich – für den Ruf.

Ein New York Times Kolumnist hat es gewagt: Anand Giridharadas hat sich gefragt, was Sarah Palin denn eigentlich sagt, und hat eine Rede von ihr genau angeschaut. Er war überrascht, einige nicht nur intelligente, sondern auch noch ungewöhnlich linke Ideen da zu finden.

Palin hat nicht nur die linken Demokraten durch den Kakao gezogen, sondern auch die Republikaner – ihre Kritik galt nicht nur linke Ideen, sondern „Profi-Politiker“ insgesamt. Diese stecken mit der Wirtschaft unter einer Decke, sind Sklaven der Lobbyisten und bereichern sich nur selbst, statt den kleinen Mann zu vertreten. Sie preiste den amerikanischen Kapitalismus an, aber nur den der kleinen Betrieben, die noch voller Menschen mit Ideen, Innovation und Herzblut stecken, und verteufelte die grossen Firmen, die Amerika kaputt machen und wahre Fortschritt verhindern, weil das nicht in ihre Interesse ist.

All das kam auch mir bekannt vor: Das ist Kapitalismuskritik wie es die linken Kommentatoren in Deutschland pflegen. Mein Gott, Sarah Palin ist eine Linke!

Das kann man auch von der Tea Party insgesamt sagen. Es herrscht vor allem in Deutschland aber auch in Amerika einige Irrtümer über die Tea Party, vor allem, dass sie extrem rechts steht. Das stimmt nicht ganz – die ist extrem liberal im ursprünglichen Sinne: 

Sie misstraut der Regierung und will Washington reformieren. 

Sie schafft es natürlich nicht, und Sarah Palin (die auf dieser Weise ihre Unerfahrenheit zum Vorteil machen will, wie sehr viele Politiker – auch Obama – es vor ihr getan haben) erst recht nicht, aber das ist eine ur-amerikanische Einstellung und gar nicht falsch. 

Naja, es ist schon möglich, Washington zu reformieren - in Hollywood-Filmen wie "Dave".

Comments

Popular posts from this blog

DIE WACHABLÖSUNG

Macht Kapitalismus die Welt besser oder schlechter?

Die deutsche Kultur ist stagniert