Tuesday, July 10, 2012

Schwulen, Streit und die Amis

Wir Amis lieben Streit. Wir lieben den Kampf zwischen brutalen Gegnern, die vor nichts zurückschrecken, wir lieben die Spannung eines harten Tauziehens, das ewig hin und her geht. Wir lieben die Erfindung neuer Argumente, egal wie absurd und verzweifelt sie sein mögen. Wir lieben es, wenn es einen klaren Gewinner gibt, den wir bewundern können, und einen klaren Verlierer, über den wir uns lustig machen können.

Vor allem lieben wir große politische Streitfragen, die über Generationen hinweg ausgefochten werden. Deutschland ist dagegen eine idyllische Konsens- und Kompromissgesellschaft.

Wann immer möglich, entschließen sich die Deutschen einfach, einer Meinung zu sein. Fast alle Deutschen lieben Mülltrennung, den Sozialstaat und die militärische Nicht-Einmischung, und ob die Atomkraft vielleicht doch ein paar Pluspunkte hat, wird nicht diskutiert. Da herrscht Konsens, und Konsens untergräbt man nicht.

Ein gutes Beispiel ist die Homo-Ehe.

Mehr auf Zeit Online...

1 comment:

Anonymous said...

Gewagte Vermutung, aber vielleicht sind Homoehe, Mülltrennung und Sozialstaat ja wirklich ganz gute Dinge oder wenigstens welche, die niemandem weh tun.