Ist Angela Merkel in Wirklichkeit Paul Ryan?

Wer Angela Merkel mag, müsste die amerikanische Tea Party eigentlich lieben.

Nein, nicht weil Merkel so sexy-doof ist wie die politisch engagierten Tea-Party-Damen Sarah Palin und Michele Bachmann, sondern weil Merkels Europa-Politik erstaunlich dicht an den politischen Ideen des neuen Tea-Party-nahen Vizepräsidentenkandidaten Paul D. Ryan ist.

Als der Republikaner Mitt Romney den Kongressabgeordneten Ryan zu seinem Vize in spe ernannte, gab er damit der schon in der Versenkung verschwundenen Tea Party wieder eine Plattform und – sollte Romney die Wahl im November gewinnen – potenziell auch Zugang zum Weißen Haus. Denn keiner verkörpert die Vision der Tea Party besser als Ryan.

Davon ganz zu schweigen, dass er vermutlich intelligenter ist als Präsident Barack Obama und sein Herausforderer Romney zusammen und sich auf jeden Fall in der Wirtschaft besser auskennt.

Mehr auf Zeit Online...

Comments

Popular posts from this blog

DIE WACHABLÖSUNG