Tuesday, October 29, 2013

Wir sind keine Freunde

Tja, Deutschland, da wunderst du dich!

Dein Verfassungsschutz unternimmt jahrelang nichts gegen die Typen, die später zwei Flugzeuge ins World Trade Center fliegen; du sagst mutig Nein zum Krieg im Irak, votierst immer wieder gegen die Interessen der USA und bist dazu Amerikas größter wirtschaftlicher Konkurrent in der westlichen Welt…

…und fällst trotzdem aus allen Wolken, wenn Amerika dich nicht wie einen "Freund" behandelt, wie Angela Merkel das so elegant formulierte, als sie feststellte, dass sie genauso abgehört wird wie andere auch.

Wenn ich Deutscher wäre, würde ich glatt den alten Spruch herausholen: Wer "A" sagt, muss auch "B" sagen.

Mehr auf Zeit Online...

Wednesday, October 16, 2013

Was wollen die Republikaner wirklich?

Stellen Sie sich vor, Bundeskanzlerin Merkel würde Deutschland dasselbe antun, was sie mit Griechenland gemacht hat: Das ganze Land unter enormen Schmerzen zum radikalen Sparen zwingen.

Zu Hause würde sie damit nicht durchkommen. Die Wähler würden sie aus dem Amt werfen. In Griechenland kann sie aus keinem Amt geschmissen werden.

Was Merkel in Griechenland tut, versuchen in diesen Tagen die Republikaner im eigenen Land zu tun: die USA zum radikalen Sparen zu zwingen. ...

Mehr auf Zeit Online...

Monday, October 07, 2013

Das Ende des amerikanischen Jahrhunderts wird in Europa entschieden

Wir leben in apokalyptischen Zeiten. Hollywood produziert einen Zombie-Film nach dem anderen. Keine Woche geht vorbei, ohne dass die Welt von Aliens, Monstern und Robotern heimgesucht wird oder durch Viren, Krieg und Terrorismus ihr Ende findet. In Europa bevorzugt man ein anderes Ende, etwas leiser, aber ebenso dramatisch: Es wird auf den baldigen Zusammenbruch des kapitalistischen Systems gewettet, auch die Demokratie scheint für viele ausgedient zu haben. Eines der wichtigsten Zeichen für das nahende Ende ist der Abtritt der USA als Weltmacht.

Denn Amerika ist nicht mehr das, was es einmal war. Durch den Irakkrieg, Guantánamo und den NSA-Skandal hat es seine einstige moralische Autorität eingebüsst. Das Land, das einst für Vielfalt und Freiheit stand, steht jetzt für Waffenwahn, Rassismus, Polizeistaat und Paranoia.

Mehr in der NZZ...

Tuesday, October 01, 2013

Warum der Shutdown gut ist...

Ich erinnere mich noch gut an das erste Mal, als ich einen government shutdown erlebte. Es war 1976, und ich fragte meinen Vater, was das denn eigentlich bedeutet: "Shutdown? Die ganze Regierung macht zu? Das Weiße Haus dicht? Die Polizei geht nach Hause? Herrscht hier gleich Anarchie?"

Ich war gerade in einer Science-Fiction-Phase und stellte mir vor, wie ich in zerrissenen Klamotten, mit Baseballschläger und Heugabel in der Hand mit meinen Kumpels durch die brennenden Straßen zog und mir mit den anderen Endzeit-Schlachten lieferte.

Mein Vater lachte, hieß mich in der bunten, aufregenden Welt der amerikanischen Politik willkommen und erklärte, was ein Shutdown ist..

Mehr auf Zeit Online...