Posts

Showing posts from December, 2013

Mele Kalikimaka!

Image

Weihnachten und Kommerz... finde ich gut!

Es kann einem schon den Magen umdrehen: Vor nur ein paar Jahrzehnten schien Weihnachten noch eine Zeit der Besinnlichkeit, ein Fest der Liebe und der Geburt Jesu Christi. Heute ist Weihnachten der größte, brutalste und verheerendste Kaufrausch der Weltgeschichte.

In Amerika fällt der alljährliche Startschuss an dem sogenannten Schwarzen Freitag Ende November, wenn wildgewordene Kunden die Läden wie gehetzte Tiere stürmen, um einander die besten Schnäppchen aus den Händen zu reißen.

Die Liste der Gewaltexzesse am Schwarzen Freitag aus den vergangenen zehn Jahren ist lang: In Kalifornien wurden neun Menschen von einer jubelnden Menge zertrampelt, als es Rabattcoupons von der Decke regnete. An einem Walmart in New York wurden von der wartenden Menge die Türen aufgebrochen und ein 34-jähriger Angestellte kam unter ihren Füßen zu Tode. In einem Laden in Kalifornien benutzte eine Frau Pfefferspray, um ihre Konkurrenten von den guten Schnäppchen wegzujagen. Die Liste der Kunden, die nach Str…

Endlich geschafft! Obrigkeit ohne Opposition

Es ist eine beeindruckende Leistung. Mit 80 Prozent der Sitze im Bundestag hat die Große Koalition eine Mehrheit, von der eine normale Partei in einem normalen Land nur träumen kann. Wenn die GroKo Microsoft Windows wäre, würde sich das Bundeskartellamt einschalten.

Wir wollen nicht den großen Vorteil einer allein regierenden GroKo verschweigen: Die "Zweidrittelmehrheit" wird schon dadurch erreicht, indem Frau Merkel und Herr Gabriel zusammen einen Kaffee trinken. Wollten die Zwei eines morgens die Verfassung aushebeln oder Krieg erklären, hat sie/er/es locker die Stimmen dafür, es muss mit der Opposition nicht mal diskutiert werden. Dass niemand höflich fragt, ob eine solche Koalition, die die Zweidrittelmehrheitsregelung faktisch aushebelt, überhaupt verfassungskonform ist, erstaunt mich ehrlich gesagt.

Denn in Deutschland gibt es jetzt gar keine Opposition mehr.

Mehr auf Zeit Online...

Berlin ist jung und braucht das Geld!

Ich bin Berliner, Wahlberliner sogar, und stolz darauf.

Wir Berliner haben unsere Fehler. Wir haben unsere Vorurteile. Wir haben unsere Selbsttäuschungen. All das gebe ich gern zu. Aber manche Vorurteile, so grausam sie auch klingen, stimmen einfach.

Zum Beispiel die Sache mit den Schwaben. Wir mögen keine Schwaben. Was sie hier machen, wissen wir nicht und wollen es nicht wissen, wir wünschten, sie würden wieder nach Hause gehen. Kann sein, dass das ein Vorurteil ist, aber wir haben unsere Gründe.

Mehr auf Zeit Online...

Hat Gott die Evolution erschaffen?

In Zeiten wie diesen vermisse ich meine alte Heimat Hawaii.

Nicht, weil Weihnachten am Strand einfach schöner ist. Das sowieso. Nein, ich vermisse die Gespräche über Gott und die Welt.

Okay, auch hierzulande gibt es Gespräche genug über Gott und die Welt, vor allem jetzt in der Adventszeit. Aber auf Hawaii hatten sie einen anderen Ton, etwas Schwebendes, Spielerisches, was ich hier nicht finde. Ich glaube, es hatte etwas mit dem friedlichen Zusammenleben von Glauben und Wissenschaft zu tun. Darin war das Leben auf den Inseln einzigartig.

Auf Hawaii ist so gut wie jeder gläubig, wenn nicht gar abergläubisch: Kein Mensch kann nachts am Strand stehen, vor dem unendlichen Meer, unter dem spektakulären Sternenhimmel und sich dabei dem Gedanken verschließen, dass es irgendwo da draußen mehr gibt als nur das, was man sieht.

Mehr auf Zeit Online...