Posts

Showing posts from February, 2014

Unfuck the EU!

Ich nehme alles zurück. Alles Schlimme, was ich je über Europa geschrieben und gesagt habe. All die Häme und arrogante Herablassung. All die "Ich hab's doch gesagt" und "Klar, dass wieder nichts draus wird", auch meine ganz persönlichen enttäuschten Erwartungen, all das nehme ich zurück.

Ganz ehrlich jetzt: Ich hätte nie geglaubt, dass die EU die Kurve kriegt.

Als in der vergangenen Woche auf dem Maidan wieder mal mitten in Europa brennendes Chaos ausbrach und man begann, die Toten zu zählen, dachte ich mir: Das war's dann, das alte Europa ist wieder da. Es fängt mit einem Bürgerkrieg in der Ukraine an, der so blutig wird wie der in Syrien und mit einer Diktatur wie in Ägypten endet. Dann kippen andere europäische Krisenstaaten, zuerst im prekären Osten, dann im Westen und Süden, bis auch Griechenland brennt. In fünf Jahren gibt's einen neuen europäischen Weltkrieg.

Mehr auf Zeit Online...

Warum wir Amis Gewerkschaften doof finden!

Es ist ein Skandal, der jeden aufrechten linken Deutschen empören muss: In der Volkswagen-Fabrik in Chattanooga, Tennessee, wurde die Gewerkschaft verboten.

Seit fast einem Jahr kämpft Amerikas Autobauer-Gewerkschaft UAW darum, in dem VW-Werk Fuß zu fassen. Am vergangenen Wochenende kam es endlich zur Abstimmung im Werk. Das Ergebnis war schockierend: Es wird in Chattanooga keinen Betriebsrat geben, die Gewerkschaft bekommt keinen Zutritt.

Doch noch schockierender war, wer dagegen stimmte: die VW-Arbeiter selbst.

Mehr auf Zeit Online...

Ich träume von Putin...

Dieser Traum hat mich völlig verstört, dabei fing er so harmlos an: Ich wollte zur Berlinale. Doch auf der Fahrt schlief ich ein. Als ich die Augen wieder öffnete, war ich gerade in Sotschi angekommen, und vor mir saß nicht George Clooney, sondern Wladimir Putin. Mit nacktem Oberkörper. "Ich bin im falschen Bus!", schrie ich panisch. Der russische Präsident nahm mich sanft bei der Hand: "Aber Eric, wieso denn? Es ist doch schön hier." Draußen glitzerte der Schnee.

"Sie sind ein halber Diktator, deshalb", sagte ich. "Sie unterdrücken Meinungsfreiheit und Schwule, und außerdem gibt es in Sotschi keine vernünftigen Toiletten."

"Das hast du wohl aus der Zeitung", meinte er, ein charmantes Lächeln auf den Lippen. "Denk mal nach: Wie oft liest du in Deutschland Nachrichten über deine Heimat, die auch nur annähernd der Wahrheit entsprechen?"

Mehr auf Zeit Online...

Deutschland und Verantwortung? Geht das überhaupt?

Zugegeben, es gibt eigentlich recht viele schöne Dinge, die man über Deutschland sagen könnte. Nur, ich tue dies ungern. Ich schreibe ja seit etwa 20 Jahren über dieses Land und wenn ich eins gelernt habe, dann das: Positives beeindruckt die Deutschen nicht. Über Positives kann man nicht streiten. Positives macht einfach keinen Spaß. Den Deutschen Positives über ihr eigenes Land zu berichten, ist, als ob man "Nur keine Panik!" in ein Zimmer voller zugekiffter Teenies auf großen flauschigen Sofas ruft. Keine Wirkung, null.

Wer hierzulande gehört werden will, muss Gemeinheiten verbreiten, und wer dennoch unbedingt Positives sagen will, muss mindestens in einem Nebensatz einen fiesen Seitenhieb einflechten, sonst hat er irgendwann keinen Job mehr. Deshalb überbringe ich heute nur unter Widerwillen eine unerwartet gute Nachricht: Es gibt deutliche Zeichen, dass Deutschland endlich zu einer ernst zu nehmenden Nation wird.

Mehr auf Zeit Online...