Wednesday, April 02, 2014

Zum Teufel mit dem Freihandelsabkommen!

Wenn ich ehrlich bin: Zum Teufel mit dem Freihandelsabkommen. Verstehen Sie mich nicht falsch: Die Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP) ist eindeutig eine gute Idee. Wirtschaftlich bedeutet das Abkommen einen Aufschwung für Europa, und Gott weiß, wie dringend Europa einen Aufschwung braucht. Es wird geschätzt, dass die USA rund 90 Milliarden Euro daran verdienen würden – Europa aber 120 Milliarden und der Rest der Welt noch mal 100 Milliarden. Und mehr als alle anderen profitiert Deutschland.

Hierzulande hängt man gern der Illusion nach, die Deutschen seien Opfer des amerikanischen Kapitalismus. Als Beweis dafür fallen dem durchschnittlichen Deutschen Dinge wie "McDonalds" oder "Hollywood-Scheiß" ein. Die Realität ist genau umgekehrt: Die Deutschen exportieren etwa doppelt so viel in die USA wie wir Amis nach Deutschland, und für jede Niederlassung einer US-Firma, die in Deutschland ihr Unwesen treibt, gibt es drei deutsche Niederlassungen in Amerika. Im Gegensatz zu den USA ist Deutschland nämlich ein Exportland: Mehr als 30 Prozent des deutschen Bruttoinlandprodukts stammen aus dem Export. Zum Vergleich: Der amerikanische Export macht nur 10 Prozent unseres BIPs aus. Das TTIP-Abkommen ist geradezu ein Geschenk an die Deutschen.

Mehr auf Zeit Online...

No comments: