Wednesday, July 16, 2014

6. An dieser Stelle entschuldige ich mich in aller Form...

... bei all denen, die ich in dieser Kolumne beleidigt habe. Dass ich oft im Gegenzug ebenso beschimpft wurde, nehme ich niemandem übel: Wer so gern wie ich zum Holzhammer greift, wird vom Holzhammer getroffen.

Im übrigen habe ich ausgerechnet in Amerika gelernt, wie man Deutsche zur Weißglut treibt. Dort gibt es einen bestimmten Schlag von Menschen. Das sind die, die man oft mit Fox News, mit Waffennarrheit, mit Kreationismus, mit dem ländlichen Süden verbindet. Da reichen ein paar gut gewählte Worte Kritik gegen das eigene Land aus, und schon heißt es: „Wenn es dir hier nicht gefällt, wieso haust du nicht einfach ab?”

Als ich feststellte, dass es auch in Deutschland solche Menschen gibt, und das sogar hier in den Kommentarspalten von Zeit Online, wie habe ich mich gefreut! Auch bei ihnen reichen nur ein paar wohl gewählte Worte der Kritik, und schon heißt es: „Ami go home!“

Andererseits muss ich auch sagen, dass im Gegensatz zu meiner Heimat gerade in Deutschland ein anderer Anspruch herrscht. „Wir sind kritische Denker“, höre ich seit etwa 30 Jahren. Ich nehme diesen Anspruch ernst.

Ich erwarte, dass gebildete Deutsche mit einfachen Stilmitteln wie Ironie und Überspitzung umgehen können. Ich erwarte, dass sie auch über sich selbst kritisch nachdenken können. Ich erwarte, dass sie mindestens versuchen, ihre Ansprüche an sich selbst zu erfüllen.

Deshalb möchte ich an dieser Stelle meine Entschuldigung in aller Form zurücknehmen. Dafür respektiere ich die Deutschen zu sehr.

No comments: